Ökologische Plattform NRW; ZEIG STÄRKE gegen die Zerstörung unserer Umwelt.

Flyer zur Landtagswahl in NRW

 

Mitmachen!

 

Kontakt

Hans-Werner Elbracht
oekologische-plattform(at)dielinke-nrw.de

Ralf Henrichs
ralfhenrichs(at)gmx.de
 

Koordinierungsrat
Anja Vorspel
Martina Haase
Natalie Meise
Hans-Werner Elbracht
Ralf Henrichs

 

Mailingliste Ökologische Plattform NRW: Abo




abonnieren
abbestellen

 
 

Willkommen auf der Website der Ökologischen Plattform NRW

Urananreicherung und Uranexporte sofort stoppen! Atomausstieg jetzt – (atomare) Aufrüstung stoppen!

Karfreitag, 14. April 2017, Ostermarsch zur Uranranreicherungsanlage in Gronau

Aktionsbündnis Münsterland gegen Atomanlagen 

Liebe Freundinnen und Freunde,
die Waffenindustrie freut sich sicher, denn überall ist wieder die Rede von Aufrüstung - nicht nur im Umfeld von Donald Trump, sondern auch hier in Deutschland. Nicht nur wir sind äußerst alarmiert angesichts dieser militärischer werdenden Debatte und sind entschieden gegen jede Form von Aufrüstung. Und das Gerede von europäischen oder gar deutschen Atomwaffen ist extrem gefährlich und völlig verantwortungslos! 
Deshalb rufen wir euch heute ausdrücklich zur Teilnahme am Karfreitag, 14. April, am diesjährigen Ostermarsch zur Uranranreicherungsanlage in Gronau auf - die Urananreicherung ist als "der einfachste Weg zur Atombombe" ein zentrales Bindeglied zwischen ziviler und militärischer Nutzung der Atomenergie und muss umgehend gestoppt werden!
Überlassen wir die öffentliche Debatte nicht den Aufrüstern und Atomstrategen, sondern setzen ein klares Zeichen für Abrüstung, friedliche Konfliktlösungen und sofortigen Atomausstieg!! Unser Protest auf der Straße ist nur einen Monat vor der NRW-Landtagswahl und wenige Monate vor der Bundestagswahl umso wichtiger, um öffentlich für eine friedliche, zivile und atomfreie Zukunft zu demonstrieren. Es liegt an uns!

Aufruf und Flyer zum Download sowie weitere Infos zum Ostermarsch in Gronau findet ihr auf der Sonder-Ostermarschseite von www.sofa-ms.de.

  • Auftakt in Gronau ist um 13:00 Uhr am Bahnhof, danach führt der Ostermarsch zur UAA, wo die Abschlusskundgebung stattfindet. Zurück geht es per Shuttle-Bus zum Bahnhof.
  • Anfahrt per Bahn: ab Münster: 12.08 Uhr, ab Dortmund: 10.52 Uhr
Aktuelle Infos/PMs aus den Kreisverbänden, Ratsfraktionen und den MDBs NRW zum Thema Ökologie u. der Anti Atom Initiativen NRW
27. April 2017 Michael Aggelidis, DIE LINKE. NRW

LINKE: Demonstrationsrecht verteidigen
Bayer in die Schranken weisen

Michael Aggelidis

Die NRW-LINKE ruft dazu auf, sich am morgigen Freitag (28. April) an den Protesten anlässlich der Hauptversammlung der Bayer-Aktionäre in Bonn zu beteiligen. Dazu erklärt Michael Aggelidis, Mitglied des Landesvorstandes der LINKEN, der zugleich auf dem aussichtsreichen Listenplatz 6 zur bevorstehenden Landtagswahl antritt: „Durch die Fusion von Bayer und Monsanto wird der sichere Zugang der Menschen zu Nahrungsmitteln massiv bedroht." Aggelidis weiter: Mehr...

 
27. April 2017 Michael Aggelidis, DIE LINKE. NRW

LINKE begrüßt Protest gegen RWE

Michael Aggelidis

Anlässlich der Hauptversammlung des Energiekonzerns RWE heute in Essen, erklärt der Energiepolitische Sprecher der NRW-LINKEN, Michael Aggelidis, der zugleich auf dem aussichtsreichen Listenplatz 6 zur Landtagswahl antritt: „DIE LINKE ruft dazu auf, sich am morgigen Donnerstag (8-11 Uhr) an der Kundgebung und Aktion ‚Rote Linie‘ vor der Grugahalle in Essen zu beteiligen. Dort führt der Energiekonzern seine Hauptversammlung durch. Mehr...

 
26. April 2017 MdB Hubertus Zdebel

RWE-Hauptversammlung in Essen – Rote Karte für den Klimakiller

„An diesem Donnerstag (27. April) ist es wieder einmal so weit: Der Vorstand von Deutschlands Klimakiller Nr. 1 bittet zur Aktionärsversammlung. Es wird Zeit, dem Energieriesen die rote Karte zu zeigen“, kommentiert der Münsteraner Bundestagsabgeordnete Hubertus Zdebel (DIE LINKE) die anstehende Hauptversammlung des DAX-Konzerns. Zdebel, Obmann seiner Fraktion im Bundesumweltausschuss, grüßt die u.a. von den Kritischen Aktionären und attac angekündigten Protestaktionen in Essen: Mehr...

 
26. April 2017 MdB Hubertus Zdebel

Bayer-Hauptversammlung in Bonn – DIE LINKE unterstützt Protest gegen geplanten Monsanto-Deal

"Während sich die Aktionäre des DAX-Konzerns auf der am Freitag stattfindenden diesjährigen Hauptversammlung über eine satte Rendite freuen können, haben all diejenigen, die sich seit Jahrzehnten für eine gerechtere Weltordnung und die Bekämpfung von Hunger und Armut einsetzen, angesichts der Pläne von Bayer wenig zu lachen. Die geplante Übernahme des US-Genriesen Monsanto ist eine bitte Pille für den Umwelt- und Verbraucherschutz, denn Bayer und Monsanto stehen beide für die totale Durchkapital Mehr...

 
5. April 2017 DIE LINKE. Duisburg

Stadt konzeptlos bei Straßenbäumen

Lukas Hirtz

Umweltdezernat hat zu wenig Personal für die Fortführung des Straßenbaumkonzeptes. Die Stadt hat zu wenig Personal, um das 2012 eingeführte Straßenbaumkonzept fort zu führen. Das geht aus der Antwort auf Anfrage der Fraktion DIE LINKE. im Rat der Stadt Duisburg hervor. „Die Stadt tut sich mit Straßenbäumen sehr schwer: Schon 2005 wurde beschlossen ein Straßenbaumkonzept für die Stadt zu erstellen, das 2012 fertig war. Seit dem kann die Stadt es nach eigener Aussage nicht weiterentwickeln“, erklä Mehr...

 
5. April 2017 DIE LINKE. Köln

Erfolg für LINKE Umweltpolitik
Braunkohleverbrennung in Merkenich soll beendet werden

Hamide Akbayir

Zur Ratssitzung am 4. April hatte DIE LINKE beantragt, die Braunkohleverbrennung im Heizkraftwerk Merkenich zum 1. Januar 2018 abzuschalten. Immerhin bewegten sich SPD, Grüne und CDU soweit, dass sie ebenfalls zumindest perspektivisch den Ausstieg aus der Braunkohle fordern. Beschlossen wurde schließlich ein gemeinsamer Antrag, auf den sich DIE LINKE mit SPD, CDU, Grüne und FDP geeinigt hat. Hamide Akbayir, umweltpolitische Sprecherin der Linksfraktion: Mehr...

 
30. März 2017 DIE LINKE. Köln

Luft verbessern – Braunkohleverbrennung in Merkenich beenden

Hamide Akbayir

Für die Ratssitzung am Dienstag den 04. April hat DIE LINKE. Fraktion im Rat der Stadt Köln einen Antrag eingebracht, im Heizkraftwerk Köln-Merkenich die Braunkohleverbrennung zu stoppen und es spätestens ab Januar 2018 nur noch mit dem Primärenergieträger Erdgas zu betreiben. Weiterhin fordert DIE LINKE von der Rheinenergie AG, schnellstmöglich ein Konzept vorzulegen, wie und mit welchen alternativen Energieträgern das Heizkraftwerk Merkenich zukünftig ganz ohne den Einsatz von fossilen Energie Mehr...

 
28. März 2017 MdB Hubertus Zdebel, Münster

Kein Rhein-Ruhr-Express nach Münster:
Zdebel kritisiert Große Koalition und NRW-Landesregierung

MdB Hubertus Zdebel

Laut Presseberichten steht die groß angekündigte Anbindung Münsters an den Rhein Ruhr Express (RRX) vor dem Aus. Hintergrund ist die Weigerung der Großen Koalition in Berlin, die Bahnstrecke Münster-Lünen zügig zweigleisig auszubauen. Der Münsteraner Bundestagsabgeordnete Hubertus Zdebel (DIE LINKE) hatte mit seiner Fraktion noch mit Änderungsanträgen versucht, den Weg frei für den RRX nach Münster zu machen. Die aktuelle Entwicklung kommentiert Zdebel wie folgt: Mehr...

 

Treffer 1 bis 8 von 179