Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

LAG Ökologische Plattform NRW

Antwort von Bernd Riexinger

Kandidat*innenbefragung zum Parteivorstand, Leipziger Parteitag 2018

Lieber Koordinierungsrat der Ökologischen Plattform NRW,

der sozial-ökologische Umbau und der damit verbundene Umbau der Wirtschaft ist nicht nur dringend nötig, sondern stellt auch die Machtfrage:  Wie ist der gesellschaftliche Reichtum verteilt und wer entscheidet darüber, was, wo und wie produziert wird. In den nächsten zwei Jahrzehnten muss es uns gelingen, den Rohstoff- und Energieverbrauch deutlich zu verringern, regionale Wirtschaftskreisläufe statt Export zu fördern und die Produktion auf sozial und ökologisch sinnvolle Produkte umzustellen. Aus Gründen des Klimaschutzes, der globalen Gerechtigkeit und angesichts der Gefahr von Wirtschafts- und Ressourcenkriegen, auch Gründen der Friedenspolitik. Ich empfinde das auch deswegen als ein wichtiges Thema, weil wir die drängende Frage des Klimaschutzes nicht den Grünen überlassen dürfen. Die große Herausforderung ist es, für die Menschen konkret nachvollziehbar aufzuzeigen, dass bessere Arbeitsbedingungen, mehr Lebensqualität und Zeit, Klimagerechtigkeit und globale Gerechtigkeit zusammengehören. Für mich persönlich sehe ich zwei Themen, die ich in der kommenden Legislatur für DIE LINKE weiterverfolgen möchte:

1.    Für eine Mobilitätswende – mit Ausbau von flächendeckendem, kostenfreien ÖPNV und für alle bezahlbarer Bahn. 

2.    Für eine soziale und ökologische Konversion der Automobilindustrie.

Im Übrigen habe ich mich zuletzt in einem Beitrag für die Tarantel umfassender dazu geäußert, erschienen ist er auf dem OXI-Blog und hier nachzulesen:

https://oxiblog.de/weg-vom-exportmodell-hin-zur-sozial-oekologischen-wirtschaftsdemokratie/

Zu euren Fragen bezüglich der vorliegenden Anträge:

Ich begrüße den Antrag G14 für Nulltarif für Bus und Bahn ausdrücklich und freue mich, dass sich die Partei verstärkt mit diesem Thema befasst. Auch für den Antrag G23 werden wir als Parteivorstand Unterstützung empfehlen. Wir haben hier lediglich den Wunsch, nochmal gemeinsam mit der Ökologischen Plattform zu diskutieren, wann ein entsprechender Schwerpunkt auf dem BPT sinnvoll ist. Wir begrüßen aber auch angesichts dessen, dass viele Neumitglieder das Thema Klimaschutz als Motivation angegeben haben, dass sich die Parteistrukturen zunehmend dem Thema des sozial-ökologischen Umbaus zuwenden und unterstützen euer Engagement daher aus voller Überzeugung.

Solidarische Grüße,

Bernd

P.S.: Meine Antwort dürft ihr gerne veröffentlichen.


Mitmachen!

Kontakt

E-Mail
oekologische-plattform(at)dielinke-nrw.de

Koordinierungsrat
Hans-Werner Elbracht
Ralf Henrichs
Siegfried Nowak   
Jutta Potreck
Eva Schütte