Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Christian Leye
Christian Leye

Christian Leye, DIE LINKE. NRW

NRW-LINKE für sofortigen Kohleausstieg

Am kommenden Wochenende finden im Rheinischen Braunkohlerevier die Proteste gegen Kohleenergie und die zunehmende Zerstörung der Umwelt statt. Dazu erklärt Christian Leye, Landessprecher der NRW-LINKEN: „Als LINKE unterstützen wir die Proteste gegen die Umweltzerstörung im Rheinischen Braunkohlerevier. Die neue 'schwarz-gelbe' Landesregierung will die Umweltzerstörung durch Braunkohle nicht beenden, sondern sie für die Zukunft absichern." Leye weiter:

"Statt auf erneuerbare Energien zu setzen, soll an der Kohleenergie festgehalten werden – ohne jegliche Ausstiegspläne. Als LINKE werden wir am Wochenende deutlich machen: wir stellen uns der Zerstörung unserer Umwelt in Nordrhein-Westfalen entschlossen entgegen, egal ob sie durch eine 'rot-grüne' oder durch eine 'schwarz-gelbe' Landesregierung betrieben wird.“

Hubertus Zdebel, Obmann der LINKEN im Umweltausschuss des Bundestages, der als parlamentarischer Beobachter vor Ort sein wird, ergänzt:

„Die Bundes- und Landesregierung offenbaren mit ihrem Festhalten an Kohleenergie, dass sie kein Interesse haben an wirklichem Umweltschutz. Wir fordern einen Ausstiegsplan für Kohleenergie, der noch dieses Jahr beginnen muss. Dieser Plan muss gekoppelt werden an einen Strukturwandelfonds für die betroffenen Regionen von Bund und Ländern in Höhe von jährlich mindestens 250 Millionen Euro. Der Strukturwandel darf nicht auf dem Rücken der Belegschaften ausgetragen werden. Die Kosten dafür müssen die Konzerne bereitstellen, die sich seit Jahrzehnten goldene Nasen verdienen.“

Mehr Informationen zu den Aktionen am Wochenende hier>>>


Mitmachen!

Kontakt

E-Mail
oekologische-plattform(at)dielinke-nrw.de

Koordinierungsrat
Hans-Werner Elbracht
Ralf Henrichs
Siegfried Nowak   
Jutta Potreck
Eva Schütte